Winterfütterung für Kleintiere

Informationsabend Winterfütterung Kleintiere

Unsere Tierversorger sind ehrenamtliche Helfer, die sich um die Tiere kümmern, wenn die Mitarbeiter frei haben, also an den Wochenenden, in den Ferien und auch unter der Woche ganz früh morgens.

Am Freitag gab es ein besonderes Highlight für die Tierversorger auf der Farm. Johanna hatte zu einem Informationsabend „Winterfütterung für Kleintiere“ eingeladen.

Wichtig ist für unsere Kleintiere (Meerschweinchen und Kaninchen) auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Eine gute Mischung ist wertvoll.

Die Kleintiere haben einen Stopfmagen, d.h. der Nahrungsbrei wird nicht durch Muskelbewegungen aus dem Magen und durch den Darm transportiert, sondern durch nachkommendes Futter weiter gedrückt. Dafür muss den Tieren immer Futter zur Verfügung stehen, in erster Linie Heu.

Während der Schulung wurden Gemüsesorten identifiziert und sortiert nach essbar und nicht geeignet.

Gerne legen wir auch mal einen Ast in die Gehege. Dies dient allerdings eher der Beschäftigung als der Nahrungsaufnahmen. Meist nehmen wir dazu Haselnuss, Birke oder Weide. Auch Äste von Obstbäumen können gegeben werden.

Eine weitere Beschäftigungsmöglichkeit ist das Spicken eines Tannenzapfens mit Saaten und Leckerlis wie Erbsenflocken. Legt man den Zapfen einen Moment nach draußen, schließt er sich wieder und die Tiere haben dann eine gute Beschäftigungsmöglichkeit, die Leckereien aus dem Zapfen wieder herauszubekommen. Schaut Euch das Video unten mal an. 🙂

Johanna hat uns ein paar wichtige Infos in diesem Flyer zusammengestellt.

INFOFLYER „Winterfütterung der Kleintiere“

Große Freude bei der Vernichtung der Ergebnisse!
Emma erfreut sich an einem Tannenzapfen.
Januar 25, 2020

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.