Tierversorger*innen-Treffen online

Tierversorger*innen-Treffen online

Unsere Tiere brauchen ihre Versorgung – an sieben Tagen in der Woche, bei Regen, Schnee oder Sonnenschein, ob Weihnachten, Ostern oder unter der Woche.

In der Woche kümmern sich unsere Mitarbeiter super um alle Belange der Tiere.

Und zusätzlich haben wir ein tolles Team an ehrenamtlichen Tierversorger*innen. Sie übernehmen in der Woche die Frühfütterung und lassen die Tiere aus den Nachtgehegen. Sie sind an Wochenenden und an Feiertagen dreimal täglich auf der Farm, um die Tiere zu versorgen. Dazu kommen etliche Extraeinsätze, wie etwa Tierarztbesuche, Schafsspaziergänge, Kolikwacht oder Umgestaltung der Gehege.

Die Tierversorger*innen organisieren sich gemeinsam mit unserer Mitarbeiterin Leo über eine Telegram-Gruppe und eine Einsatzliste.

Doch obwohl sie so toll miteinander arbeiten und eine so verantwortungsvolle Aufgabe haben, treffen sie sich eigentlich nie.

Dabei ist ein regelmäßiger Austausch absolut wichtig und geht im persönlichen Gespräch einfach effektiver. Pandemie bedingt konnten sie sich nun lange nicht zu ihren legendären Tierversorger*innen-Frühstück treffen. Daher hatte Leo sie nun zu einem Online-Treff eingeladen.

Eifrig wurden Erfahrungen ausgetauscht, wie man die Schafe am Besten anhalftern kann, wie die neuen Heuboxen der Ponys funktionieren, was mit dem durch einen Hund verletzten und traumatisierten Huhn passieren kann, wie der Bau des neuen Entenstalls vorankommt und so vieles mehr.

Auch wenn es ein toller und reger Austausch war, freuen sich alle Tierversorger*innen, wenn sie sich wieder zum traditionellen Frühstück treffen können.

Februar 7, 2021

Schlagwörter: ,